Banner-Vliestapete-Anleitung

Anleitung Vliestapeten

Anleitung - Fototapete - Vlies - tapezieren

Wie klebt man eine Vliestapete?

Befreie die Wand von Unreinheiten (Tapetenreste, Unebenheiten, Fette, Ölfarben o.a.). Der Untergrund sollte glatt und sauber sein.

Die Bahnen unserer Fototapeten befinden sich zusammenhängend auf einer Rolle. Schneide die Bahnen auseinander und lege sie Dir in der richtigen Anordnung nebeneinander. Dafür benötigst Du, je nach Tapetengröße, ein bisschen Platz. Die Nummer der Bahn und die Ausrichtung findest Du direkt auf der Tapete. Die Bahnen sind von Links beginnend mit der „1“ nach rechts anzuordnen.

Eine konstante Raumtemperatur zwischen 18 und 20 Grad ist ideal zum Tapezieren. Zugluft wirkt sich ungünstig aus. Am besten schließt Du die Fenster.

Decke alles ab, was beim Tapezieren keine Kleisterflecken bekommen darf. Sofern Du Fußleisten hast, kannst Du diese wenn möglich abmontieren. So erhältst Du später einen perfekten unteren Abschluss.

Welcher Tapetenkleister ist der Beste?

Für das Anbringen der Tapete benötigst Du einen Tapetenkleister für Vliestapeten aus dem Baumarkt oder dem Fachhandel. Dieser Kleister hat eine hohe Anfangshaftung. Die trockene Tapetenbahn soll nicht von der Wand rutschen. Rühre den Vliestapetenkleister nach der Produktbeschreibung an. Anders als bei Papiertapeten, kleisterst Du nun Deine Wand gleichmäßig ein. Es ist wichtig, dass keine Stellen entstehen, an denen sich der Kleister sammelt. Dafür kannst Du eine kurzflorige Rolle oder eine Kleisterbürste benutzen. Der Vliestapetenkleister muss dickflüssig aufgetragen werden.

Wie tapeziert man eine Vliestapete?

Direkt nach dem Einkleistern der Wand kannst Du Deine erste Bahn tapezieren. Warte damit nicht zu lange, da sonst der Kleister trocknet und Du Deine Wand neu einkleistern müsstest. Nimm Dir für die erste Bahn ausreichend Zeit, damit diese nicht nachkorrigiert werden muss. Das wird Dir die Anbringung der restlichen Bahnen erleichtern.

Drücke Deine Tapetenbahn leicht an und rolle sie dann nach unten ab. Streiche jede Bahn von oben nach unten glatt. Eine Tapezierwalze eignet sich hierfür besser als eine Tapezierbürste. Streiche eventuelle Luftblasen zur nächstgelegenen Seite aus. Achte dabei darauf, dass kein Kleister auf die Bildfläche oder das Tapezierwerkzeug kommt.

Verklebe die Bahnen parallel Stoß auf Stoß. Achte darauf, dass Motiv bündig zu kleben.

Fast geschafft - die Tapete klebt an der Wand

Nun darfst Du nicht ungeduldig werden. Deine Vliestapete muss trocknen. Es ist wichtig, dies nicht zu beschleunigen. Wie bei einem guten Hefeteig benötigt Deine Tapete nun eine konstante Raumtemperatur. Bitte vermeide Zugluft oder eine Änderung der Temperatur.

Nach dem Trocknen kannst Du überstehende Ränder der Vliestapetevorsichtig mit einem scharfen Cuttermesser entfernen.

Back to blog