Wandtattoo auf Holzwand

Wandtattoo auf Holzwand

Tapete berechnen Du liest Wandtattoo auf Holzwand 15 Minuten Weiter Holz Deko Wand selber machen

Wandtattoos sind eine tolle Möglichkeit, um Farbe in Deine Räume zu bringen. Sie lassen sich einfacher anbringen als Tapeten, stehen diesen in Qualität und Farbintensität aber in nichts nach. Das Beste jedoch ist, dass sich die praktischen Tattoos auf sämtlichen Untergründen anbringen lassen. Wichtig ist nur, dass Du die Wand oder Decke gut vorbereitest.

Eine entsprechende Anleitung, sowie weitere tolle Tipps zur Gestaltung des Wohnraums mit Wandtattoos erhältst Du im folgenden Beitrag.

Kann man Wandtattoos auf Holz kleben?

Wandtattoos lassen sich auf einer Vielzahl von Untergründen anbringen. Entscheidend ist, dass diese glatt, sauber, trocken und fettfrei sind. Auf welchen Untergründen Wandtattoos halten, hat weniger mit der Qualität der Produkte zu tun, sondern vor allem mit den Inhaltsstoffen von Putz oder Tapete. Wichtig ist, dass die Chemie zwischen Untergrund und Tattoo stimmig ist.

Grundsätzlich haften Wandtattoos besonders gut auf Wänden, die zuvor mit gewöhnlicher Dispersionsfarbe gestrichen wurden. Das hängt damit zusammen, dass es sich beim Klebstoff von Wandtattoos um einen Polyacrylatkleber handelt, der zwar an geeigneten Untergründen gut hält, sich bei Bedarf jedoch einfach wieder entfernen lässt. Rückstände entstehen dabei keine.

Befinden sich in einer Wandfarbe, einer Tapete oder im Putz Silikone, Latex, spezielle Pigmente und andere zusätzliche Stoffe, kann das dazu führen, dass der Klebstoff an der betreffenden Wand schlecht haftet. Die Struktur des Untergrundes spielt hingegen eine eher untergeordnete Rolle beim Anbringen von Wandtattoos. Dennoch sind glatte Wände oder Decken am besten dafür geeignet (Glas, Metall, Fliesen und glattes Holz). Doch auch an Tapeten (Struktur und Raufaser) oder Putz können die Tattoos haften.

Bitte bedenke beim Anbringen: Ist der Untergrund sehr rau oder uneben, solltest Du das Tattoo besonders fest andrücken. Nimm eventuell einen Föhn zu Hilfe, um das Bild nach der ersten Positionierung leicht anzuföhnen (niedrigste Stufe). Durch die Hitzeeinwirkung wird das Wandtattoo kurzzeitig weicher und passt sich so beim Andrücken besser an den jeweiligen Untergrund an.

Grundsätzlich gilt: Nach dem Streichen oder Tapezieren der Wände sollte man etwa 14 Tage warten, bis man ein Wandtattoo anbringt. Das ist wichtig, damit die Wände vollständig durchtrocknen können.

Welche Holzarten eignen sich für die Anbringung von Wandtattoos?

Wandtattoos kannst Du generell auf jeder Art von Holz anbringen. Entscheidend ist vor allem die Oberflächenbehandlung des Holzes. Wir empfehlen Dir, die Haftung des Tattoos mit einem Probewandtattoo zu testen. So kannst Du sichergehen, dass Dein Bild halten wird. Eine weitere Möglichkeit ist das Anbringen eines Klebestreifens über Nacht. Hält dieser gut, kannst Du davon ausgehen, dass es auch im Falle des Wandtattoos keine Probleme geben wird.

Sollte sich der Klebestreifen hingegen über Nacht gelöst haben, ist der Untergrund für das Wandtattoo eher ungeeignet. Das kann beispielsweise an einer ungünstigen Zusammensetzung der Oberflächenbehandlung liegen.

Übrigens kannst Du Dir mit Wandtattoos auch Deine eigenen Möbelunikate erschaffen. Auf diesen Möbeln haften Wandbilder in der Regel gut:

  • Schlafzimmerschränke

  • Bett

  • Küchenfront

  • Spülmaschine

  • Kühlschrank

  • Holz- oder Glastür

  • Plastik- oder Holzstuhl

  • Schreibtisch

  • Kommode

  • Schubladen

  • Bücherregale

  • Sideboard

Anbringen von Wandtattoos auf Holz

Wenn Du weißt, wo sich Dein Wandtattoo befinden soll, musst Du es nur noch an der entsprechenden Stelle anbringen. Bei kleinen Formaten kannst Du das auch allein. Ist das Wandtattoo sehr groß, solltest Du jemanden um Hilfe bitten. Ihr könnt es dann gemeinsam korrekt ausrichten. Gehe beim Anbringen des Wandtattoos in folgenden Schritten vor:

  1. Fixiere zuerst die Übertragungsfolie mit Deinen Händen oder einem Rakel auf dem Motiv. Drehe anschließend das Wandtattoo um. Das weiße Trägerpapier liegt jetzt oben. Drücke auch dieses mit den Händen oder dem Rakel fest an.

  2. Löse nun das Trägerpapier vorsichtig an einer Ecke und ziehe es dann behutsam von der transparenten Übertragungsfolie ab. Diese Folie hat keine hohe Klebkraft, weshalb dabei kleine Elemente am Trägerpapier verbleiben können. Diese solltest Du noch einmal vorsichtig auf der Folie festdrücken. Wichtig ist, dass Du dabei geduldig vorgehst. Eine schnelle oder hektische Arbeitsweise kann dazu führen, dass Teile des Wandtattoos beschädigt werden.

  3. Positioniere Dein Motiv an der richtigen Stelle der Wand. Bestenfalls hast Du im Vorfeld eine Markierung vorgenommen, die den Vorgang erleichtert.

  4. Nimm wieder den Rakel zur Hand und drücke das Motiv fest an die Wand oder eine andere Oberfläche. Wichtig ist, dass Du auch die Kanten und Ränder des Bildes nicht auslässt.

  5. Löse im nächsten Schritt eine Ecke der transparenten Übertragungsfolie und entferne sie langsam von Deinem Motiv.

  6. Ziehe die Übertragungsfolie vollständig ab und achte darauf, in einem flachen Winkel vorzugehen. Aufgrund der schwachen Klebkraft wird sie sich leicht vom Wandtattoo ablösen. Lösen sich dabei wider Erwarten einzelne Elemente des Wandtattoos mit ab, solltest Du das Motiv mit Vorsicht, aber dennoch druckvoll wieder an die Wand drücken. Wiederhole den Schritt so lange, bis das Wandtattoo richtig klebt.

  7. Zum Schluss ist es wichtig, dass Du die Folie komplett vom Wandtattoo abziehst. Gehe auch dabei langsam vor, um nichts zu beschädigen.

Manche Motive bestehen aus sehr filigranen Teilen. Damit auch diese vollflächig an der Wand haften, solltest Du sie noch einmal mit den Fingern andrücken. Diese Anleitung hat gezeigt, wie man Wandtattoos auf Wänden und anderen Oberflächen anbringen kann. Möchtest Du das Tattoo auf Holz kleben, sind noch ein paar weitere Schritte notwendig, auf die wir im Folgenden eingehen werden.

Vorbereitung der Holzoberfläche

Wie bereits angedeutet, können die Aufkleber nur dann richtig halten, wenn eine trockene und saubere Oberfläche vorliegt. Prüfe also zunächst, ob der Untergrund frei von Staub und Fett ist. Wurde Dein Möbelstück kürzlich frisch gestrichen, solltest Du mindestens 2 Worten abwarten, bevor Du es mit Deinem Wandtattoo verschönerst. So lässt sich sicherstellen, dass es bereits gut getrocknet ist.

Reinigung des Holzes

Damit das Wandtattoo auf einem Holz-Möbelstück hält, muss dieses vollkommen sauber sein. Demnach ist es wichtig, dass Du die zu beklebende Fläche zunächst gut reinigst. Verwende dazu am besten einen Schwamm oder ein Reinigungstuch und ein mildes Spülmittel. Reiniger, die einen Lotuseffekt auf dem Möbelstück bezwecken, sind hingegen nicht geeignet. Durch diesen würde der Klebstoff später nicht richtig halten.

Denke daran, das Holz nach der gründlichen Reinigung vollständig zu trocknen.

Überdecken von Unebenheiten und Rissen

Wandsticker sind eine tolle Möglichkeit, um Makel in der Tapete oder an einem Möbelstück zu kaschieren. Beispielsweise kannst Du kleine Stellen mit einem hübschen Motiv überdecken, wenn sich darunter Unebenheiten oder Risse befinden. Das Gleiche gilt natürlich auch für Möbelstücke aus Holz.

Dein Schrank hat eine unschöne Schramme oder Kratzspuren? Diese lassen sich gut mit einem trendigen Wandtattoo überdecken. Aber Vorsicht: Sind die Unebenheiten zu groß, können diese auch im Nachhinein durch das Wandtattoo durchschimmern. Eventuell wird dann auch die Klebkraft eingeschränkt. Finde also zunächst heraus, ob sich die Stelle reparieren lässt, bevor Du es mit dem Wandtattoo versuchst.

Auf welchen Untergründen halten Wandtattoos?

Nicht nur auf Holz, sondern auch auf anderen Untergründen kannst Du Wandtattoos befestigen. Je nachdem, für welchen Du Dich entscheidest, musst Du verschiedene Dinge beachten. Wir zeigen Dir hier, worauf es ankommt.

Wie gut halten Wandtattoos auf Raufaser?

Raufasertapete kommt in den meisten Häusern und Wohnungen zum Einsatz. Oft ist diese in schlichtem Weiß gehalten. Wenn Dir das zu eintönig ist, kannst Du Deine Wände nach Belieben mit Wandstickern verzieren. Da die Tapete so uneben ist, solltest Du etwas Geduld mitbringen. Eventuell dauert es etwas länger, bis Dein Wandtattoo richtig klebt.

Für das Anbringen des Aufklebers benötigst Du nicht viel. Halte ein weiches Tuch bereit und plane genügend Zeit ein. Wichtig ist vor allem, dass Du den Wandsticker gerade auf der Tapete ausrichtest. Um diesen Schritt zu vereinfachen, solltest Du vor der Anbringung eine gerade Linie mit dem Bleistift an die Wand zeichnen. Eventuell behilfst Du Dir dabei mit einer Wasserwaage.

Auch bei Raufasertapete gilt: Lasse sie nach dem Streichen erst ausreichend trocknen, bevor Du sie mit einem Wandtattoo verschönerst. Solltest Du Dich irgendwann an dem Bild sattgesehen haben, kannst Du es mit wenig Aufwand wieder entfernen und durch ein anderes ersetzen.

Kann man Wandtattoos auf Möbel kleben?

Auch, wenn das Wort Wand im Namen steckt – die Tattoos müssen nicht zwangsläufig an einer Wand befestigt werden. Stattdessen haften sie auch auf vielen anderen Untergründen, was einen vielseitigen Einsatz ermöglicht. Möbel bestehen häufig aus Holz oder Furnier, können aber auch aus Kunststoffen gefertigt sein. Für all diese Oberflächen kommen Wandtattoos infrage. Beispielsweise kannst Du Schranktüren mit Wandtattoos verschönern. Deiner Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Bei der Gestaltung von Möbeln mit Wandstickern solltest Du darauf achten, dass keine Funktionen eingeschränkt werden. Beispielsweise müssen sich Schranktüren und Schubfächer noch problemlos öffnen und schließen lassen. Die Sticker sollten mit der restlichen Wohnraumgestaltung harmonieren, damit ein stimmiges Gesamtbild entsteht. In unserem Shop findest Du zahlreiche Ausführungen von Stickern, mit denen Du Deine Räume nach Belieben gestalten kannst.

Haltbarkeit von Wandtattoos

Für gewöhnlich werden Wandtattoos mit einem ablösbaren Kleber hergestellt, was auch wichtig ist, damit man sie später leicht wieder ablösen kann.

Wenn Du auf der Suche nach einer langfristigen Dekoration bist, solltest Du Wandaufkleber mit permanentem Klebstoff nutzen. Deren Haltbarkeit ist zwar nahezu unbegrenzt, allerdings kann dadurch wiederum die Ablösbarkeit deutlich erschwert werden.

Wie lange halten Wandtattoos?

Doch auch Wandtattoos mit wieder ablösbarem Klebstoff halten für gewöhnlich mehrere Jahre lang. Dazu ist jedoch auf die entsprechenden Bedingungen zu achten. Die Wandtattoos müssen unbedingt auf einem trockenen, sauberen und fettfreien Untergrund befestigt werden.

Mit der Zeit sollte sich an diesen Bedingungen nichts ändern. So können feuchte Wände, die durch einen Wasserrohrbruch, Hochwasser oder andere Gründe entstehen, auch nachträglich dafür sorgen, dass sich ein Wandtattoo wieder ablöst.

Bedenke außerdem, dass Wandtattoos in einigen Bereichen des Hauses mehr strapaziert werden als in anderen. In Kinderzimmern oder öffentlichen Einrichtungen wird das Wandtattoo womöglich häufiger berührt oder gestreift, was auf Dauer dazu führen kann, dass es sich an den Ecken zu lösen beginnt. Dahingegen ändert sich nichts an der generell gegebenen Klebekraft.

Vor dem Verkleben können Wandtattoos durchaus ein paar Wochen gelagert werden, jedoch nicht länger als einen Monat. Beabsichtigst Du eine längere Lagerung, solltest Du darauf achten, dass eine möglichst konstante Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit herrscht.

Wie bekomme ich ein Wandtattoo wieder ab?

Du hast Sorge, dass Dir Dein Wandtattoo irgendwann nicht mehr gefallen könnte? Nun, das ist natürlich möglich! Allerdings musst Du Dir heute noch keine Gedanken darüber machen, weil sich Wandtattoos sehr leicht entfernen lassen. Stellst Du also in ein paar Jahren fest, dass Du Dich an dem Bild sattgesehen hast, kannst Du einfach eine Änderung vornehmen. Gehe dabei vorsichtig und in folgenden Schritten vor:

  1. Hilfsmittel verwenden: Dafür können bereits die Fingernägel ausreichen. Alternativ empfehlen wir Dir eine Pinzette oder Nagelschere.

  2. Tattoo vorsichtig ablösen: Hebe die Folie Deines Wandtattoos vorsichtig an einer Stelle an. Achte dabei darauf, dass Du weder die Wand noch einen anderen Untergrund beschädigst. Sollte das Wandtattoo Schaden nehmen, ist das nicht so schlimm – es sei denn, Du möchtest es danach noch anderweitig zum Basteln verwenden. Allerdings lässt sich das Wandbild womöglich weniger leicht abziehen, sobald es beschädigt ist. Wir zeigen Dir auch, wie Du Wanddeko aus Holz selber machen kannst.

  3. Bild abziehen: Ziehe das Wandtattoo in einem flachen Winkel ab. Gehe dabei von der bereits gelösten Stelle aus.

  4. Föhn verwenden: Bei bestimmten Untergründen, wie zum Beispiel Glas, Türen oder Fliesen, kann es sein, dass das Wandtattoo sehr stark haftet. Verwende dann am besten einen Föhn. Durch warmes Föhnen wird der Kleber weich, sodass Du das Tattoo leichter entfernen kannst.

Im Normalfall können Wandtattoos ohne Rückstände wieder entfernt werden, wobei jedoch auch die Art des Untergrunds eine Rolle spielt. Im Falle von alten Tapeten, bestimmten Farben oder körnigem Putz, kann es passieren, dass sich einzelne Teile beim Abziehen des Tattoos lösen. Deswegen solltest Du beim Entfernen immer behutsam und vorsichtig vorgehen.

Nach dem Entfernen kannst Du ein Wandtattoo nicht wiederverwenden. Selbst dann, wenn Du beim Ablösen sehr langsam vorgehst, wird die Folie vermutlich einreißen oder sich zumindest verziehen. Zudem verringert sich durch diesen Vorgang die Klebkraft des Tattoos. Deswegen solltest Du Dir immer im Vorfeld überlegen, ob Du Dein Wandbild wirklich entfernen möchtest.

Was tun, wenn das Wandtattoo nicht hält?

Wandtattoos halten grundsätzlich sehr gut auf Wänden und anderen Untergründen. In manchen Fällen kann es jedoch passieren, dass sich ein Wandtattoo von allein wieder ablöst oder gar nicht erst am Untergrund haftet. Bereits vor dem Kauf solltest Du sicherstellen, dass sich Deine Wand oder ein Möbelstück für die Anbringung von Wandstickern eignet. Wenn Du Dir unsicher bist, kannst Du es zunächst mit einem Test-Wandtattoo oder einem Klebestreifen versuchen, wie bereits oben beschrieben.

Stellst Du fest, dass Dein Wandtattoo wider Erwarten nicht hält, kannst Du verschiedene Tricks anwenden. Diese haben sich in der Vergangenheit oft bewährt:

  1. Wandtattoo hält nicht: Versuche es mit einem Föhn. Das Wandtattoo vor dem letzten Festdrücken zu föhnen, sorgt dafür, dass Material und Klebstoff weich werden. Drückst Du nun Dein Wandtattoo mit einem Tuch an, wird es sich den Untergrundstrukturen besser anpassen, sodass der Klebstoff eine größere Angriffsfläche erhält. Vor allem bei unebenen Untergründen, wie Strukturtapete oder Rauputz, ist dieses Verfahren sinnvoll.

  2. Wandtattoo bleibt an Transferfolie haften: Wenn sich die durchsichtige Transferfolie nicht abziehen lassen sollte, kannst Du das Motiv an der entsprechenden Stelle mit dem Finger von der Folie lösen. Gehe dabei unbedingt vorsichtig vor, indem Du es zum Beispiel mit einem Fingernagel leicht anhebst und mit dem Finger an der Wand festdrückst. Das beschriebene Problem tritt häufig bei sehr filigranen Bildern, wie Schnörkeln, Punkt und Kommata oder Ähnlichem auf. Ist die entsprechende Stelle erstmal von der Folie gelöst, kannst Du mit dem Abziehen fortfahren.

  3. von zusätzlichem Kleber absehen: Es mag naheliegend erscheinen, das Wandtattoo mit Bastelkleber zu befestigen, wenn es nicht richtig hält. Davon raten wir jedoch dringend ab. Verwendest Du Klebestifte, -bänder oder Flüssigkleber, ist nicht mehr sichergestellt, dass das Tattoo später rückstandslos vom Untergrund entfernt werden kann.

Wandtattoos – Großes Angebot bei Wandmotiv24

Lust auf ein eigenes Wandtattoo für Deine Wohnräume bekommen? In unserem Shop findest Du hochwertige Produkte in zahlreichen Ausführungen und Farben. Durchsuche dafür einfach unser Angebot und lege Deine Favoriten in gewünschter Stück-Zahl in den Warenkorb. Ab einem Bestellwert von 50 Euro profitierst Du vom Gratis-Versand. Dank der schnellen Lieferung musst Du nicht lange auf Dein Wandtattoo warten.

Wandtattoos erhältst Du bei uns je nach Größe und Ausstattung für 4,99 Euro bis 263,99 Euro, inklusive MwSt. Hin und wieder gibt es Rabattaktionen, über die wir Dich gern im Newsletter auf dem Laufenden halten.

FAQ

Jetzt weißt Du bereits eine Menge über Wandtattoos und deren Anbringung. Lies hier weiter, wenn Du erfahren möchtest, welche Aufkleber auf Holz am besten halten und ob man Wandtattoos auch auf Schränke kleben kann. In diesem Bereich beantworten wir diese und andere häufig gestellte Fragen zum Thema.

Kann man Wandtattoos auf Schränke kleben?

Wandtattoos kannst Du nicht nur auf Wänden, sondern auch an Möbeln, darunter Tischen, Kommoden und Schränken, anbringen. Bereite den Untergrund gut vor, indem Du ihn von Fett und Staub befreist.

Welche Aufkleber halten auf Holz?

Unsere Wandaufkleber in unterschiedlichen Ausführungen kannst Du auch auf Holz anbringen. Es handelt sich dabei um eine Plottfolie (Plott aus selbstklebendem gefärbtem Vinyl, glatte Oberfläche, einfache Anbringung ohne Klebstoff). Diese sind ideal für Wand- und Möbeldekorationen geeignet.

Kann man Holz mit Bastelkleber kleben?

Wenn Du mit Holz etwas basteln möchtest, kannst Du Holzleim oder Bastelkleber verwenden. Beim Anbringen von Wandtattoos raten wir jedoch davon ab. Dabei ist nicht sichergestellt, dass sich diese wieder rückstandslos entfernen lassen.

Fazit

Wandtattoos sind eine tolle Möglichkeit, um kahlen Wänden neues Leben einzuhauchen und dem Wohnraum das gewisse Etwas zu verleihen. Dank Ihrer Zusammensetzung und dem passenden Klebstoff haften sie gut an Wänden und anderen Oberflächen, wie zum Beispiel Möbeln aus Holz.

Damit Wandbilder viele Jahre lang halten, solltest Du den Untergrund gut vorbereiten. Entferne dazu Schmutz, Staub und Fett mit etwas Wasser und sanftem Spülmittel. Das Anbringen des Tattoos ist nicht schwer und kann sogar ohne Hilfe vorgenommen werden.

Hast Du Dich irgendwann an Deinem Wandbild sattgesehen, besteht die Möglichkeit, dieses wieder zu entfernen und durch ein neues zu ersetzen. Schau Dich auch gern in unseren Produkt-Kategorien um. Dort findest Du eine große Auswahl an Wandbildern für die verschiedensten Untergründe.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.